Start Touren Biomasse Route

Biomasse Route

In der Masse liegt die Kraft!

Besuchsorte "Biomasse" im Überblick


Weitere Informationen zur "Biomasse Route" finden Sie hier: PDF Flyer Biomasse Route

Bei der Planung lassen wir Sie nicht allein, wenden Sie sich einfach an uns und wir bereiten Ihre Tour, Ihr Seminar oder Ihren Betriebsausflug nach Ihren Vorstellungen vor.

Einige Besuchsorte der "Biomasse Route":

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Heizen mit Holz in Landersum – Eine heiße Nachbarschaft

Steigende Ölpreise und Holzhachschnitzel Neuenkirchen-Landersumeine Gemeinschaft Gleichgesinnter machen es möglich:
In der Landsumer Bauernschaft versorgt eine 300-kW-Holzhackschnitzelheizung und ein mit Holzgas betriebenes 67-kW-Blockheizkraftwerk eine Nachbarschaft aus 11 Häusern und landwirtschaftlichen Gebäuden. So werden 59000 Liter Heizöl bzw. 194 Tonnen CO2 pro Jahr gespart. Initiator Markus Nyenhuis konnte seine Nachbarn schnell von den Vorzügen der angestrebten Energie-Autarkie überzeugen. Zudem wurde die Anlage von regionalen Unternehmen gebaut, die Hackschnitzel für den Ofen stammen aus den umliegenden Wäldern und überschüssiger Strom wird ins örtliche Stromnetz eingespeist. So sorgt die Anlage nicht nur für den eigenen Strom, sondern auch für die Wertschöpfung in der Region.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 

Holzhackschnitzel Bauhof Rheine

Wärme aus dem Wald

Eine große Biomassefeuerungsanlage mit 500 kW Leistung steht auf dem Gelände der Technischen Betriebe in Rheine. Gespeist mit den Holzresten, die bei der jährlichen Pflege der ca. 50 Kilometer stadteigener Wallhecken anfallen, versorgt die Hackschnitzelheizung im Winter alle Gebäude des Bauhofes mit CO2-neutraler Wärme. Die computergesteuerte und vollautomatisch arbeitende Hackschnitzelheizung ist die erste kommunale Anlage dieser Art im Münsterland und auf Besuchergruppen eingerichtet. So erlauben transparente Sichtfenster gute Einblicke in die Funktionsweise der Anlage. Mit der Errichtung der Anlage verfolgen die Technischen Betriebe der Stadt Rheine konsequent das Ziel der Stadt Rheine, bis zum Jahr 2050 Energieautarke Kommune zu sein.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 

Biogas aus Horstmar-Leer

Biogas Horstmar- Leer

Nach vielen eigenen Besichtigungen reifte zwei Landwirten die Idee, eine Biogasanlage in Horstmar-Leer zu bauen. Gesagt getan: seit 2004 ist die 499 KW-Anlage am Netz. Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. Nach der Finanzierungsplanung begann der Gang durch die Institutionen. Verschiedene Etappen des Bauvorhabens mussten erreicht werden, bis es dann endlich beginnen konnte. Nicht nur Planung und Bau sind komplexe Phasen, sondern auch die Startphase einer Biogasanlage ist hoch sensibel. Wer sich also für den Bau einer Biogasanlage interessiert, der ist hier genau richtig. Auch wer einfach diese runden großen Töpfe, aus denen die Energie der Zukunft kommen soll, erfahren möchte, ist hier genau richtig. Von Horstmar-Leer kann man leicht weiter nach Metelen oder Steinfurt fahren.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 

Nordwalde Flothmann Ökostrom aus Biogas

 

Ökostrom aus Biogas

Der Flothmann-Hof in Nordwalde zeigt anschaulich, wie mit Energie aus nachwachsenden Rohstoffen nicht nur der eigene Grund und Boden, sondern auch 1200 Privathaushalte in Nordwalde versorgt werden können. Flothmann junior und senior führen über das Gelände und erläuterten bereits interessierten Besuchern aus Frankreich und Belgien die ökologischen Vorzüge moderner Biogasanlagen. Ein Besuch auf dem Flothmann-Hof kann gut in die Ems-Heide-Weide-Tour integriert werden. In unmittelbarer Nähe können auch noch Windkrafträder sowie Maisfelder besichtigt werden, die als nachwachsender Rohstoff der Biogasanlage als „Treibstoff“ dienen.

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg